Evangelische Kirchengemeinde Hilgen-Neuenhaus von Wermelskirchen-Neuenhaus und Burscheid-Hilgen

Theaterveranstaltung

„Der Mörder ist immer der Gärtner…“ –So ertönt es bei den Proben der Theatergruppe im Stephanus
Gemeindezentrum Hilgen-Neuenhaus. Auf ein religiöses Musical zu Ehren Martin Luthers und ein
anregendes Weihnachtsstückt folgt nun ein waschechter Krimi. Doch die Musik trügt! Einen Gärtner gibt
es in dem Stück nicht. Stattdessen handelt es sich um eine vornehme Familie der 60er Jahre, deren
scheinheiliger Frieden durch den Mord des Hausherrn Heinrich von Hohenstein auf die Probe gestellt
wird. Affären, geschwisterliche Rivalität und unterdrückte Ängste kommen ans Licht, während
Kommissarin Kleinschmidt-Karrenbauer und ihr verschrobenes Team der Wahrheit auf den Grund gehen.
Das Ensemble besteht aus allen Spielenden aller Altersgruppen und legt fleißig Extraproben ein um am 3
Oktober um 15:00 und 19:00Uhr eine ansehnliche Show hinlegen zu können.
Der Eintritt beträgt 6 € (ermäßigt 4 €) . Karten bei Ensemblemitgliedern oder an der Abendkasse